Spargel – ein Gemüse mit Tradition

Endlich ist wieder Spargelzeit – der erste Spargel aus der Region kann meistens Mitte April geerntet werden. Die Ernte endet traditionell am 24. Juni – dem Johannistag – damit der Spargel genügend Zeit hat sich bis zum nächsten Jahr zu erholen.

Der Spargel ist ein tolles Superfood aus der Region. Er punktet mit jeder Menge Vitaminen und Mineralstoffen z.B. Folsäure, Beta-Carotin und Vitamin C. Die enthaltene Asparaginsäure ist am Harnstoffwechsel beteiligt und sorgt für den etwas gewöhnungsbedürftigen Geruch des Urins nach dem Spargelverzehr.

Spargel ist ein wahrer Genuss – enthält aber auch viele Purine, weshalb Menschen mit erhöhten Harnsäurewerten, Gicht oder Nierenerkrankungen ihn mit Vorsicht und i.d.R. nur in kleinen Mengen essen sollten.

Woran erkenne ich, ob der Spargel frisch ist?
Beim frischen Spargel sind die Spitzen geschlossen.
Die Schnittenden sind feucht und saftig.
Wenn die Spargelstangen aneinander gerieben werden, quietschen sie etwas.

Rezept – Spargelrisotto (5 Personen)
1,5 kg weißer Spargel
3 Knoblauchzehen
3 Zwiebeln
500 g Risotto Reis
1,2 Liter Gemüsebrühe
300 ml Weißwein/weißer Traubensaft
120 g Parmesan
3 EL Rapsöl
Salz, Pfeffer,
Abrieb einer Zitrone

Den weißen Spargel schälen und in mundgerechte Stücke zerteilen. Die Zwiebeln und den Knoblauch fein hacken. Den Spargel in Salzwasser gar kochen. Die Gemüsebrühe in einem kleinen Töpfchen erhitzen und warm halten. Die Zwiebeln und den Knoblauch in einer Pfanne mit dem Rapsöl andünsten. Den Risotto Reis hinzugeben und unter Rühren kurz mitdünsten. Mit dem Weißwein ablöschen und einkochen lassen. Jetzt heißt es Rühren – immer so viel Gemüsebrühe zugeben, dass der Reis gerade so bedeckt ist, wenn der Reis die Flüssigkeit aufgesaugt hat erneut Gemüsebrühe nachgießen und immer schön Rühren, bis der Reis gar ist. Kurz vor Ende der Garzeit den geriebenen Parmesan unter das Risotto heben, mit den Gewürzen und dem Abrieb einer Zitrone abschmecken und die Spargelstücke darunterheben. Jetzt einfach nur noch genießen z.B. mit frischem Rucola und Tomaten oder Fisch und Salat.