Nachhaltige Ernährung – regional & saisonal

Durch die Auswahl von saisonalen und regionalen Lebensmitteln erreichen wir nicht nur einen Mehrwert für unsere Gesundheit, sondern stärken auch unsere Region und schonen die Umwelt.

Lebensmittel aus der Region legen kürzere Transportwege zurück, wodurch Emissionen eingespart werden können und die Frische der Lebensmittel optimal ist. Gleichzeitig werden die Lebensmittel wie Obst und Gemüse auch reifer geerntet. Dies macht sich zum einen in einem viel intensiveren Geschmack der Lebensmittel bemerkbar und zum anderen werden durch die längere Reifezeit mehr Vitamine und Mineralstoffe ausgebildet. Auch stärken Sie mit dem Einkauf vor Ort die eigene Region und unterstützen die Landwirte in der Umgebung. Weiterhin schonen saisonale Lebensmittel i.d.R. auch den Geldbeutel und die Lebensmittelvielfalt auf dem Teller wird gefördert, da durch die Jahreszeiten hinweg bunt und abwechslungsreich gegessen wird – so wird es nicht langweilig auf dem Teller und auch der Körper bekommt eine Vielzahl an unterschiedlichen Vitaminen und Mineralstoffen.

Wie weiß ich, welche Lebensmittel gerade Saison haben und aus der Region kommen?
Achten Sie beim Einkauf im Supermarkt auf die Herkunft der Lebensmittel – dies muss immer angegeben werden. Und informieren Sie sich, welche Nahrungsmittel in Hofläden, auf Wochenmärkten oder bei Mitbürgern erhältlich sind. Viele Bauern aus der Umgebung verkaufen Eier, Milch, Kartoffeln und saisonales Obst und Gemüse direkt vom Hof aus. Wer sich unsicher ist, wann welches Lebensmittel bei uns wächst kann in einem Saisonkalender nachschauen.

Einen Saisonkalender zum kostenlosten Download finden Sie z.B. von Utopia unter folgendem Link:
https://utopia.de/ratgeber/saisonkalender-fuer-gemuese-obst/

Rezeptidee: Bunter Wintersalat
150 g Feldsalat
1 rote Zwiebel
2 kleine rote Beete
1 reife Birne
100 g Schafskäse
4 getrocknete Feigen
4 EL Walnüsse
4 EL Olivenöl
3 EL Balsamico
1 TL Honig
Salz, Pfeffer

So wird’s gemacht
Die rote Beete im Ganzen für ca. 45 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit den Feldsalat verlesen, waschen und abtropfen lassen. Die Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden.

Die Birne in dünne Scheiben schneiden, den Schafskäse zerbröseln und die getrockneten Feigen würfeln. Die Walnüsse ohne Öl in der Pfanne rösten.

Aus dem Olivenöl, dem Balsamico, dem Honig, Salz und Pfeffer eine Vinaigrette anrühren.

Wenn die rote Beete gar ist diese schälen und würfeln. Alle Zutaten in eine große Schüssel geben und mit der Vinaigrette vermischen.