Die faszinierende Welt der Faszien

Immer geläufiger wird der Begriff Faszien. Doch die wenigsten wissen genau, was sie sind. Dabei haben wir alle eine ganze Menge davon. Einige Forscher sagen sogar, dass wir ohne sie nicht lebensfähig seien. Denn sie umschließen einzelne Bereiche, wie Organe oder Muskeln und das in unserem gesamten Körper. Neben der Abgrenzung haben diese kollagenen Strukturen aber noch weitere Funktionen. Beispielsweise verhindern sie die Reibung benachbarter Muskeln oder sollen sogar Informationen untereinander weitergeben.

Bewegungsmangel, Stress, Überlastung oder auch allein durch das Alter können Faszien einen falschen Spannungszustand bekommen, „ausleiern“ oder auch (an-)reißen. Das kann zu vielen Problemen, wie unspezifischen Symptome oder Schmerzen führen. Eine Vielzahl von Rückenproblemen, die bislang keiner genauen Ursache zugeordnet werden konnten, wird mittlerweile auf die Faszien zurückgeführt.

Was kann helfen? Zum einen ist ein therapeutischer Einsatz mit gezielten Grifftechniken möglich. Durch diese sollen sich verhärtete Faszien wieder lösen. Ebenso ist das Training mit einer Faszienrolle und -bälle denkbar. Für Yogafreunde gibt es das spezielle Yin Yoga.